SGSB e.V. - Sportgemeinschaft Seesegeln Berlin e.V.
SGSB e.V. - Sportgemeinschaft Seesegeln Berlin e.V.

Hier finden Sie uns

SGSB e.V.

Sportgemeinschaft

Seesegeln Berlin e.V.

 

Hallen und Steganlage:

 

Wassersportzentrum

Dänholm-Nord e.V
  Libitzweg 22
  18439 Stralsund

Kontakt

Bei Fragen, Anregungen oder

Hinweisen bitten wir Sie hierfür unser Kontaktformular zu nutzen

Letzte Veranstaltungen

 

Stegsanierung Steg 2

 

weitere Veranstalungen:

 

Wir lassen unsere Boote zu Wasser!

29. April und 6. Mai

 

div. Arbeitseinsätze

laufend

 

Saisonbeginn - Ansegeln 2017

13. Mai 2017

Boddenetappen 2014
Die Helden vom Mittelfeld

Am Freitag den 29. August 2014 war es wieder soweit, zum alljährlichen

Herbst-Segelhighlight - den Boddenetappen - zog auch diesmal wieder knapp 100 Boote auf den Greifswalder Bodden.

 

Für den SGSB gingen in der Yardstickgruppe 3 die SY ADHARA mit Skipper Thomas Gräfe und in der Yardstickgruppe 2 die SY AUGUSTIN SUMSER mit Skipper Sebastian Schröder an den Start.

Die Augustin Sumser unterwegs mit Spi

Pünktlich, für die meisten zu pünktlich (2/3 der Boote starteten verspätet), um 17:00 Uhr schoss Wettfahrtleiter David Wilke die erste Etappe von Greifswald nach Lubmin an. Für den ca. 10 sm langen Kurs benötigten die Boote knapp zwei Stunden. Die ADAHRA ging als 9 von 21 Booten und die AUGUSTIN SUMSER als 12 von 24 Booten über die Ziellinie. Dieser Trend zum Mittelfeld sollte sich über die gesamte Regatta verstetigen.

Zieleinlauf
Die ADHARA mitten drin

Nachdem alle Boote fest gemacht hatten, platzte der Hafen aus allen Nähten und das Lubminer Hafenfest konnte beginnen. Das Rahmenprogramm mit Liveband, DJ und Verköstigung ließ keine Wünsche offen, sodass bis zum frühen Morgen gefeiert wurde.

Mit Rücksicht auf die durchzechte Nacht wurde der Start für die Etappe Lubmin – Lauterbach am Sonnabend auf 11:00 Uhr festgelegt. Bei regnerischen und schwachwindigen Bedingungen bemühte sich die Wettfahrtleitung den Teilnehmern möglichst viel vom Greifswalder Bodden zu zeigen und steckte einen abwechslungsreichen 20 sm langen Kurs ab. Die Crew der ADAHRA ließ sich von diesen Bedingungen nicht beeindrucken und lief souverän als drittes Boot ihrer Yardstickgruppe durchs Ziel. Die Crew der AUGUSTIN SUMSER ist – aufgrund mangelhaften Studiums der Segelanweisungen – zunächst den Yachten der Yardstickgruppe 1 auf deren 10 sm längeren Kurs hinterher gefahren. Ein Fehler der mit Platz 16 bestraft wurde.

Auch in Lauterbach war wieder für Speis, Trank und Tanz gesorgt. Besonders hervorzuheben war das besondere Ambiente der Veranstaltung auf dem Gelände der VILM Werft.

Am Sonntag startete die letzte Etappe über 14 sm von Lauterbach nach Greifswald pünktlich um 09:00. Der Wind wehte nicht nur äußerst schwach, sondern auch genau gegen an aus SW, entsprechend zäh gestaltete sich die Kreuz. Nach nervenaufreibenden vier Stunden ging die AUGUSTIN SUMSER als 11. Boot durchs Ziel. Die ADAHRA entschloss sich zur Aufgabe, um noch rechtzeitig durch die Ziegelgrabenbrücke zu kommen.

 

In der Gesamtwertung dominierten die ADHARA mit Platz 11 und die AUGUSTIN SUMSER mit Platz 13 überlegen das Mittelfeld. Eine gute Ausgangsposition für die Boddenetappen 2015 ;-)

Bericht und Bilder eingereicht von Sebastian
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SGSB e.V. - Sportgemeinschaft Seesegeln Berlin e.V.